Tabellenführung nach Klatsche verloren!

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Zum Spitzenspiel Zweiter gegen Erster reiste unsere Mannschaft als Tabellenführer, aber mit Personalsorgen! Der Kapitän war beruflich verhindert und gleich 3 Spieler meldeten sich am Vortag krankheitsbedingt ab. Das die Ausfälle nahezu alle aus dem Abwehrverbund stammten, machte die Sache gegen die Torfabrik Bautzen nicht unbedingt erfreulicher. Der Gastgeber seinerseits konnte auf ganze vier Kräfte aus der, in der Kreisoberliga beheimateten Ersten zurück greifen. Das ist legitim und beim SV Bautzen ein probates Mittel in Spitzenspielen. In den ersten 20 Minuten konnte der SC Kleinhänchen die ausgewiesene Marschrute gut umsetzen. Man ließ dem Gegner wenig Räume zum Kombinieren und versuchte mit langen Bällen auf die Außen hinter des Gegners Abwehr zu kommen. Insgesamt spielte sich in dieser Phase vieles zwischen den Strafräumen ab. In der 20. Spielminute gelang den Gastgebern dann unter ordentlicher Mithilfe des SC die Führung. Ein eigener Einwurf, in der eigenen Hälfte, ging direkt in den Fuß eines SVB Spielers, schnell geflankt landet der Ball im Sechzehner beim völlig blank stehenden Toptorjäger Haupt, der ohne Mühe zum 1:0 verwertet. Und nur zwei Minuten später der nächste Treffer für die Gastgeber. In eine verunglückte Eingabe hält Bautzens Kliche etwas glücklich die Pike, von wo der Ball per Lupfer über unseren bereits aufnahmebereiten Keeper ins Tor fällt. Dieser Doppelschlag hatte gesessen und war bereits die halbe Miete. Und gerade als Kleinhänchen sich wieder aufzuraffen schien, folgte der dritte Gegentreffer noch in Hälfte 1. Der eigene Angriff, von K. Lugge abgeschlossen, landete nur am Innenpfosten. In der Folge schnelles Umschaltspiel inklusive diagonaler Seitenwechsel der Gastgeber. Bei der finalen Flanke verschätzt sich unser Verteidiger. Der Ball fällt hinter ihm, Bautzens Haupt vor den Fuß, der so ohne Probleme in Minute 45. am Torwart vorbei zum 3:0 einschieben konnte. Zum Pausenpfiff deutete sich ein Debakel an, obwohl der SC alles versucht hatte im Spiel zu bleiben. In Hälfte 2 brachten die Gastgeber mit Wiederbeginn 3 neue Kräfte, ließen es zunächst aber ruhiger angehen. In den ersten Minuten versuchte der SC, auch begünstigt durch Fehler der Gastgeber, noch etwas Ergebniskosmetik zu betreiben, allerdings waren die finalen Abspiele oder auch Abschlüsse an diesem Tag nicht zwingend und gut genug. Der SVB 2. musste nicht mehr tun, der SC bekam keine Struktur ins eigene Spiel, konnte so das Ruder nicht mehr herum reißen und kassierte kurz vor Schluss sogar noch den vierten Gegentreffer, als man einen Ball am eigenen Sechzehner gefühlt, Minutenlang, nicht weg bekam und so Bautzens Kliche in der 80. auf 4:0 Endstand stellte. Nach 3 Spieltagen an der Spitze verliert man diese an den neuen Tabellenführer SV Bautzen 2., nach einer auch in der Höhe verdienten Niederlage! Das eigene Spiel gehörte heute leider zu einem der schwächsten der bisherigen Saison. Allerdings muss man auch respektieren, das der heutige Gegner spielerisch und läuferisch klar überlegen war und eindrucksvoll bewiesen hat, warum man bisher jedes Saisonheimspiel deutlich gewonnen hat. Unsere Mannschaft rutscht somit auf Platz 2, wird ihre Lehren daraus ziehen und alles daran setzen, es im letzten Spiel des Jahres zu Hause gegen Radibor wieder besser zu machen!

Kleinhänchen spielte mit: D. Anders – R. Mandel, Dav. Schenk, F. Vetter (46. E. Al Abdi), J. Weißflog – Dav. Gruschka, Pa. Lugge, Dan. Gruschka (50. St. Dornick), M. Ullah Khan, Pi. Lugge – K. Lugge

Comments are closed.


Theme by McKremie. | Powered by WordPress.