Zweiter Sieg im zweiten Testspiel!

Bild könnte enthalten: im Freien

Nachdem in der Vorwoche das geplante Testspiel abgesagt wurde, ging es am heutigen Samstag zum abschließenden Test der Vorbereitung nach Dresden. Und auch gegen die Zweite des USV TU Dresden waren die Vorzeichen nicht optimal. Ohne einen einzigen „gelernten“ Verteidiger im Kader und mit verspäteter Anreise aber mit zwei Testspielern und Unterstützung aus den Alten Herren ging es auf Kunstrasen im Schatten der Eisarena hauptsächlich darum, ins Spielen zu kommen und noch mal ein paar Meter abzuspulen. Die Gastgeber kamen besser ins Spiel und zu ersten Chancen. In der 22. Minute war dann klar erkennbar, das die Hintermannschaft des SC nur aus Offensivspielern bestand. Nach Flanke von rechts braucht Dresdens Krautschick aus kurzer Distanz und ungestört nur den Fuß zum 1:0 rein halten. In der Folge spielte Kleinhänchen aber mit und ließ auch gute Ballstafetten sehen. In Minute 37. gelang Dan. Gruschka nach Vorarbeit von M. Khan der Ausgleich und nur eine Minute später K. Lugge nach Flanke von Pi. Lugge sogar die Führung. Mit dem Pausenpfiff dann wieder Krautschick zum Ausgleich und kurz nach Wiederbeginn in Minute 48. sorgte erneut K. Lugge per Bogenlampe nach Flanke von Testspieler A. Alshabbani für die Führung. 4 Tore innerhalb von elf Spielminuten, kann man mal machen! 😜 Das K. Lugge den Torriecher schon in Richtung Rückrunde eingestellt hatte, bewies er dann nochmal in Minute 66.! Nach Abschluss von Pi. Lugge kann der gegnerische Keeper nur nach vorn abklatschen lassen und Kleinhänchens Torjäger zur Stelle für seinen dritten Treffer. Aber auch die mindestens gleichwertigen Gastgeber belohnten sich noch mal. In der 76. Spielminute ließ Krautschick aus 16 Metern mit seinem ebenfalls dritten Treffer die USV Reserve noch mal hoffen. Am Ende ein schöner und fairer Test. Die Defensive kann für unsere Elf quasi nicht bewertet werden. Das außer den beiden eingesetzten Torhütern eigentlich nur Offensivakteure für den SC auf dem Platz standen zeigt sich dann auch an den vier erzielten Treffern und einigen sehenswerten Spielzügen! Wie weit man letztendlich ist , wird sich dann erst in der kommenden Woche zeigen, wenn hoffentlich wieder die nahezu komplette Mannschaft an Bord ist, aber es eben auch wieder um Punkte geht.
Kleinhänchen spielte mit:
D. Anders, M. Scholze, Dav. Gruschka, M. Heine, St. Dornick, A. Alshabbani, A. Heine, E. Al Abdi, Pi. Lugge, H. Rabah, M. Khan, Dan. Gruschka, K. Lugge

Comments are closed.


Theme by McKremie. | Powered by WordPress.