Spitzenspiel zwischen bester Defensive und bester Offensive endet Remis!

Am Samstag war es soweit, das letzte Heimspiel der Saison stand für den SC an! Zu Gast war der Tabellenführer SV Bautzen 2.! Zweiter gegen Erster, ein Spiel bei dem eine Vorentscheidung um den Staffelsieg fallen konnte! Absolut unverständlich, wie der Verband bei dieser Konstellation eine Schiedsrichterin ansetzen kann, die mit ihren jungen Jahren gerade ihr zweites (!) Spiel pfiff. Nach gutem Beginn merkte man ihr mit zunehmender Spieldauer die fehlende Erfahrung und Souveränität an! Aber zum Spiel. Die mit Abstand beste Offensive des SV Bautzen 2. brauchte zu Beginn erstmal etwas Glück in der Defensive. Bereits in der 3. Spielminute ergab sich für Pa. Lugge und im Nachsetzen M. Khan die Gelegenheit zur frühen Führung, die der gegnerische Schlußmann aber zu vereiteln wusste! Kurz darauf aber ein kleiner Schock für die Gastgeber. Nach einem unglücklichen Zweikampf musste der als Zehner aufgebotene R. Pohling mit Knieverletzung vom Feld. Die kurze Zeit in Unterzahl überstand der SC aber schadlos und in der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Mannschaften versuchten offensiv zu agieren und auf Sieg zu spielen. Durch die gute Kleinhänchener Abwehrleistung, probierten es die Gäste meist aus der Distanz. Kleinhänchen hatte die bis dahin dickste Möglichkeit in Minute 18, als K. Lugge das Leder aus guter Position allerdings über den Querbalken setzte! Nur drei Minuten später, musste der SC dann den Rückstand verkraften. Beim Versuch den Ball zu klären, schießt sich Kleinhänchens Abwehrspieler den Ball selbst an die zu hohe Hand im Sechzehner. Elfmeter, kann man geben! Das der Ball im Vorfeld allerdings, als im Toraus befindlich vom Linienrichter angezeigt wurde, ohne das von der Schiedsrichterin in irgendeiner Form darauf reagiert wurde, zeigte erstmals deutlich ihre noch fehlende Erfahrung! L. Probian verwandelt zentral, D. Anders im Tor entschied sich für die linke Ecke, 0:1! Egal, Kleinhänchen schüttelte sich kurz und versuchte die vorgegebene Marschroute bei zu behalten und gestaltete das Spiel so weiterhin mindestens ausgeglichen. Gute Chancen zum Ausgleich ergaben sich auch. Pa. Lugge setzte einen Kopfball an den Pfosten, ein Abschluss von A. Marx wurde gerade noch am Tor vorbei gelenkt und beim daraus resultierenden Eckball setzte der Capitano das Leder per Kopf nur knapp neben den Kasten. So ging es mit dem Rückstand in die Pause und entschlossen aus dieser wieder hinaus! Und nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff war dann das Glück auf Kleinhänchener Seite! Bei einem hohen Ball wird K. Lugge im Strafraum von hinten bedrängt und zu Fall gebracht, ein Pfiff, wieder Elfmeter, diesmal für die Gastgeber! Kategorie kann man, muss man nicht geben! Der Gefoulte schießt selbst und verwandelt souverän zum Ausgleich! Spiel auch vom Ergebnis her jetzt wieder ausgeglichen! Beide Mannschaften lieferten weiter ein engagiertes und temporeiches Spiel. Es war nie wirklich unfair. Das es mit zunehmender Spieldauer zu mehr Foulspielen kam, war in erster Linie dem hohen Tempo beider Teams und den Temperaturen um die 30 Grad Marke geschuldet. Gegen Ende des Spiels schienen die Kräfte beim Gast mehr zu schwinden und Kleinhänchen kam zu guten Möglichkeiten zur Führung, erspielte sich Ecken und gefährliche Freistoßsituationen. Jetzt lief aber Bautzens Keeper zur Höchstform auf. In den Schlussminuten hatte dann der SVB noch die letzte Luft und drückte aufs 1:2! Luft anhalten in der 4. Minute der Nachspielzeit! Einen Abschluß aus 8 Metern lenkte der, vorher nicht mehr ernsthaft geprüfte D. Anders im Kleinhänchener Tor mit einer Glanzparade zur Ecke! Diese brachte nichts mehr ein und so endete das Spitzenspiel, dass seinem Namen auch gerecht wurde am Ende Leistungsgerecht Unentschieden! Unserem verletzten Spieler wünschen wir gute und schnelle Genesung! Dem SV Bautzen 2. gratulieren wir zum Staffelsieg, den sie mit dem Punktgewinn perfekt gemacht haben! Der SC Kleinhänchen bleibt im elften Spiel in Folge ungeschlagen, verteidigt mit dem Remis ebenfalls seinen 2. Platz und geht mit jetzt einem Punkt Vorsprung auf den Baruther SV ins letzte Saisonspiel!

Der SC Kleinhänchen spielte mit: D. Anders – K. Mandel, A. Marx, T. Mandel, St. Kreuz – M. Koreng, R. Pohling (11. St. Dornick), Pi. Lugge, M. Khan (78. E. Al Abdi) – Pa. Lugge, K. Lugge

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Comments are closed.


Theme by McKremie. | Powered by WordPress.