Kleinhänchen kommt erneut unter die Räder!

Im sechsten Pflichtspiel der Saison musste der sechste Torwart ins Rennen, hinter einer dezimierten Mannschaft, die gegen den favorisierten SV Großdubrau zunächst gut begann. Aus einer kompakten Defensive wollte man Nadelstiche über die schnellen Spitzen setzen. Diese liefen in der Anfangsphase auch immer wieder gut die gegnerische Defensive an erzwang so deren Fehler. Ein solcher hätte nach gut 15 Minuten fast zur Gästeführung gereicht. Aber der Ball von Pi. Lugge, welcher diesen zuvor vom gegnerischen Schlussmann stiebitzte landete aus spitzem Winkel nur auf der Latte! In einer ausgeglichenen Phase fiel dann der erste Treffer für die Gastgeber. Bei eigenem Einwurf springt unserem Spieler der Ball bei der Annahme drei Meter vom Fuß. Einladung für Großdubrau. Schnell in die Spitze gespielt auf D. Noack, ließ sich dieser die Möglichkeit nicht nehmen. 1:0 in der 22. Spielminute! Und nur vier Minuten später war der Doppelschlag perfekt. Die Gastgeber mit zu viel Platz im Mittelfeld und M. Bens von der Strafraumgrenze zum 2:0, was gleichzeitig den Pausenstand bedeutete! Mit Wiederbeginn versuchte Kleinhänchen noch mal ran zu kommen, die Genauigkeit und Konsequenz ließen allerdings des öfteren zu wünschen übrig! Sicher auch eine Frage der Qualität. Mit dem 3:0, dem erneut ein individueller Fehler durch Ball vertändeln im Mittelfeld voraus ging, waren die Messen in Minute 58 gelesen! Und außerdem die Phase im Spiel eingeleutet, in der die untrainierte Kleinhänchener Mannschaft nichts mehr entgegen zu setzen hatte! So vielen das 4:0 per Elfmeter, das 5:0 per Traumtor aus der Distanz in den Winkel und das 6:0 clever heraus gespielt, binnen fünf Minuten! Das 6:1 in der 80. Spielminute durch L. Hübschmann war da nur noch minimale Ergebniskosmetik! Trotz großer personeller Probleme kann man so nicht auftreten. Sich und den Verein so schlecht präsentieren und die drei letzten erfolgreichen Jahre dadurch mit Füßen treten!
Kleinhänchen spielte mit:
M. Koreng – K. Mandel, M. Bresan, St. Kreuz, J. Weisflog – Dav. Gruschka, T. Mandel, L. Hübschmann, F. Vetter – Pi. Lugge, M. Khan

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Comments are closed.


Theme by McKremie. | Powered by WordPress.