Der SC verliert Spiel und Spieler in der Schlußphase!

Am Samstag ging es ohne Torwart, aber immerhin mit 13 Spielern für unsere Jungs bei Frühlingshaftem Wetter zum Rückrundenstart nach Hoyerswerda. Die erste Halbzeit war relativ ausgeglichen und ist schnell erzählt. Kleinhänchen stand defensiv meist gut organisiert, agierte bei Konterchancen aber zu ungenau. Die Zweite des HFC verzeichnete mehr Abschlüsse, die allerdings nur selten so etwas wie gefährlich wurden. In Hälfte zwei war das Bild ziemlich genau anders herum. Die Heimelf wurde mehr und mehr hinten eingeschnürt und kam ihrerseits gelegentlich über Konter! In der 51. Minute hatte K. Lugge nach starkem Zuspiel von Dan. Gruschka die große Möglichkeit zur Führung, schob aber frei vorm gegnerischen Hüter am Tor vorbei! Drei Minuten später jagte K. Lugge das Leder nach kurzem Solo über das Gehäuse. Der HFC 2. war in dieser Phase am Gefährlichsten mit einem Freistoß aus gut 18 Metern an die Querstange. In der 66. Minute hatte dann erneut K. Lugge eine gute Möglichkeit zur Führung. Diese Mal frei gespielt von Pi. Lugge, schob Kleinhänchens Torjäger die Kugel aber erneut am Gehäuse vorbei. Und kurz darauf vergab er seine vierte Möglichkeit in Hälfte zwei, alle aus der Kategorie, macht er sonst im Schlaf! Umso bitterer, das eben jener K. Lugge in der 73. Minute verletzt vom Feld musste. Da Kleinhänchen kurz zuvor das Wechselkontingent ausgeschöpft hatte ging es von nun an in Unterzahl weiter. Die Gastgeber witterten nun natürlich ihre Chance. Kleinhänchen zog sich zurück und verteidigte aufopferungsvoll. In der 81. Minute nutzte P. Amsel aber dann einen leichten Stellungsfehler von Kleinhänchens Aushilfs-Keeper und markierte per Sonntagsschuss aus sechzehn Metern unter die Latte doch noch die Führung! Und das der Fußballgott, sollte es ihn denn geben, wohl kein Kleinhänchener ist, sah man daran, dass in der selben Minute mit Dav. Gruschka ein weiterer Spieler verletzt aufgeben musste. Da ist sie wieder, die Kleinhänchener Verletzungsmisere. Nur noch zu neunt, konnte der SC dem Druck nicht länger stand halten und kassierte so in der 85. Minute durch P. Amsel per Elmeter und nur eine Minute später durch M. Alkaraiza noch zwei weitere Treffer! Ein ganz bitteres Ende für die Erste des SC, die aufgrund der gezeigten Leistung minimum einen Punkt mehr als verdient gehabt hätte! 😞

Der SC spielte mit:
Pa. Lugge – R. Mandel, T. Mandel, M. Bresan (70. K. Mandel), F. Vetter – Dav. Gruschka, A. Marx – M. Khan, K. Lugge, Pi. Lugge – Dan. Gruschka (60. L. Hübschmann)

 

Bild könnte enthalten: Text

Comments are closed.


Theme by McKremie. | Powered by WordPress.